Jobbörse

23. November 2018

Stellenausschreibung der Universität Regensburg - Arbeitsbereich Medizinische Soziologie

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Vollzeit gesucht.

Zur Stellenausschreibung

 


 

15. November 2018

Das Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung der Medizinischen Hochschule Hannover sucht ab 1.3.2019

zwei wissenschaftliche Mitarbeiter/ Mitarbeiterinnen

Die Stellen sind mit 70 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit im Rahmen eines Forschungsprojektes für 3 Jahre befristet zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt je nach persönlichen Qualifikationen und Voraussetzungen gemäß TV-L. Die Stellen bieten die Möglichkeit zur Promotion oder Habilitation. Das Projekt ist im Schwerpunkt Epidemiologie und Gesundheitsökonomie angesiedelt. Es werden Präferenzen von Versicherten zu unterschiedlichen Früherkennungsverfahren erhoben und Modelle zu Nutzen, Schaden und Kosteneffektivität entwickelt.

Ihre Aufgaben:
• Systematische Literaturrecherchen
• Planung, Durchführung sowie qualitative Auswertung von Fokusgruppen
• Entwicklung und Adaption von Erhebungsinstrumenten
• Planung und Durchführung einer schriftliche Befragung von Versicherten
• Datenmanagement im Rahmen der Studie
• Quantitative Auswertung der Daten in SPSS und Stata
• Eigenständiges Verfassen von wissenschaftlichen Publikationen und Vorträgen

Ihr Profil:
• Sie haben ein abgeschlossenes Studium der Medizin, Psychologie, Gesundheitsökonomie, Gesundheitswissenschaf-ten/Public Health, Sozialwissenschaften, Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Mathematik, Statistik oder eine vergleichbare Qualifikation.
• Sie sind vertraut mit empirischen, epidemiologischen und/oder gesundheitsökonomischen Methoden.
• Sie haben Erfahrung in der statistischen Datenanalyse.
• Sie verfügen über qualitative Methodenkenntnisse.
• Sie haben sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
• Sie zeichnen sich durch eine selbständige und flexible Arbeitsweise, Einsatzbereitschaft, analytisches und wissenschaftliches Denkvermögen sowie Teamfähigkeit aus.

Wir bieten die Einbindung in eine interdisziplinäre Forschergruppe, Ausbildung in empirischer Arbeit und Austausch mit Leistungserbringern/Entscheidungsträgern des Gesundheitswesens.
Die MHH setzt sich für die Förderung von Frauen im Berufsleben ein. Bewerbungen von Frauen sind deshalb besonders erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen bitte ausschließlich per E-Mail an Ortrud Michael (michael.ortrud@mh-hannover.de) bis zum 18.12.2018.

Fragen zum Arbeitsplatz richten Sie bitte an:
Dr. Maren Dreier
dreier.maren@mh-hannover.de
Tel.: +49 511/532-2192

 


 

Tagungen und Kongresse

Save the date - 6. Mai 2018, 10:00 - 17:00 Uhr, Erikahaus UKE, Hamburg

3. HAM-NET Symposium, Schwerpunktthema "Gesundheitskompetenz"

 


 

1. Deutsche Tagung zu Risiken und Nebenwirkungen von Psychotherapie

am 1. und 2. Februar findet in Jena die 1. Deutsche Tagung zu Risiken und Nebenwirkungen von Psychotherapie statt, die vom Institut für Psychosoziale Medizin und Psychotherapie des Universitätsklinikums Jena in Zusammenarbeit mit der Interessengruppe zu Risiken und Nebenwirkungen von Psychotherapie organisiert wird.

Es ist uns gelungen, namhafte Expert/innen zu gewinnen, die in Vorträgen und Workshops einen Überblick über dieses wichtige Themengebiet geben werden.

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Kolleg/innen aus der Praxis als auch aus der Forschung.

Flyer Risiken und Nebenwirkungen Psychotherapie

 


 

Wir freuen uns, Sie zur gemeinsamen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Psychologie e.V (DGMP)
und der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Soziologie e.V. (DGMS) zu begrüßen,
die vom 26. bis 28. September 2018 auf dem Campus der Universität Leipzig stattfinden wird.

zur Kongresswebseite

  


 

Aktuelles

„Gesundheit ist unser höchstes Gut. Von erfolgreicher Gesundheitsforschung profitieren deshalb alle. Die Bundesregierung stärkt die Gesundheitsforschung in Deutschland und gibt den strategischen Rahmen für die kommenden zehn Jahre vor.“

Hier gelangen Sie zur aktuellen Meldung:

https://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/bundesregierung-richtet-gesundheitsforschung-neu-aus-8464.php

https://www.bmbf.de/de/forschen-fuer-ein-gesundes-leben-7441.html

Bei der Neuausrichtung werden drei Handlungsfelder definiert:

Handlungsfeld 1: Forschungsförderung – Krankheiten vorbeugen und heilen

Handlungsfeld 2: Innovationsförderung - Medizinischen Fortschritt vorantreiben

Handlungsfeld 3: Strukturförderung - Forschungsstandort stärken

Ausführliche Informationen finden Sie hier:

https://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/files/Rahmenprogramm_Gesundheitsforschung_nicht%20_barrierefrei.pdf

 


28. November 2018

BMBF Ausschreibung:

Förderung von Forschung zu ethischen, rechtlichen und sozialen Aspekten (ELSA) der Digitalisierung, von Big Data und Künstlicher Intelligenz in der Gesundheitsforschung und –versorgung

Frist: 29.1.2019

 


Relaunch Webseite DGMP

Nach vielen Jahren mit einer konstanten Webseite hat sich die DGMP für ein neues und frisches Design entschieden.

Der neue Auftritt wurde durch eine Zusammenarbeit zwischen dem Vorstand der DGMP und Mitarbeitern des
Instituts und der Poliklinik für Medizinische Psychologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf zusammen mit der Agentur STILWAECHTER GmbH umgesetzt.

Bei Änderungswünschen und/oder Anregungen für neue Informationen und News aus den Instituten freuen wir uns über eine Nachricht an info@dgmp-online.de

Wir hoffen auch, dass das neue Logo frischen Wind in die DGMP bringt.

 

DGMP Mitgliedschaft

Werden Sie Teil des DGMP Netwerks und erhalten Sie exlusiven Zugriff auf die Publikation ‘Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie (PPMP)’

Mehr über die Mitgliedschaft erfahren