Zeitschriften und Jahrbücher


Jahrbuch der Medizinischen Psychologie


Das Jahrbuch der Medizinischen Psychologie wurde 1988 als Initiative aus der Gesellschaft für Medizinische Psychologie begründet. Die treibende Kraft war damals Elmar Brähler, vormals Gießen, jetzt Leipzig. Die Bände 1 - 8 erschienen im Springer-Verlag (Berlin-Heidelberg etc.), mit Band 9 hat der Hogrefe-Verlag (Göttingen) die Reihe übernommen. Seit Beginn unterliegen die Beiträge zu den Jahrbüchern einem anonymen Begutachtungsverfahren.

Schriftleitung
Band 1-4: E. Brähler, B. Dahme, B. F. Klapp
Band 5-8: E. Brähler, B. F. Klapp, J. W. Scheer
Band 9-10: E. Brähler, S. Davies-Osterkamp, J. W. Scheer
Band 11-13: E. Brähler, M. Bullinger, H. P. Rosemeier
ab Band 14: E. Brähler, M. Bullinger, H. P. Rosemeier, B. Strauß

  • Band 1: Klapp, B. F., Dahme, B. (Hrsg.) (1988). Psychosoziale Kardiologie. Berlin: Springer. (269 S.)
  • Band 2: Jacobi, P. (Hrsg.) (1989). Psychologie in der Neurologie. Berlin: Springer (283 S.)
  • Band 3: Verres, R., Hasenbring, M. (Hrsg.) (1989). Psychosoziale Onkologie. (355 S.)
  • Band 4: Seiffge-Krenke, I. (Hrsg.) (1990). Krankheitsverarbeitung bei Kindern und Jugendlichen. Berlin: Springer (414 S.)
  • Band 5: Brähler, E., Meyer, A. (Hrsg.) (1991). Psychologische Probleme in der Reproduktionsmedizin. Berlin: Springer (236 S.)
  • Band 6: Brähler, E., Meyer, A. (Hrsg.) (1991). Psychologische Probleme in der Humangenetik. Berlin: Springer (218 S.)
  • Band 7: Schmidt, L. R. (Hrsg.) (1992). Psychologie Aspekte medizinischer Maßnahmen. Berlin: Springer (334 S.)
  • Band 8: Basler, H.-D., Rehfisch, H. P., Zink, E. (Hrsg.) (1992). Psychologie in der Rheumatologie. Berlin: Springer (298 S.)
  • Band 9: Gieler, U., Stangier, U., Brähler, E. (Hrsg.) (1993). Hauterkrankungen in psychologischer Sicht. Göttingen: Hogrefe (300 S.)
  • Band 10: Heim, E., Perrez, M. (Hrsg.) (1994). Krankheitsverarbeitung. Göttingen: Hogrefe (263 S.)
  • Band 11: Enck, P., Musial, F. (Hrsg.) (1996). Psychologie und Gastroenterologie. Göttingen: Hogrefe (202 S.)
  • Band 12: Kasten, E., Kreutz, M. R., Sabel, B. (Hrsg.) (1997). Neuropsychologie in Forschung und Praxis. Göttingen: Hogrefe (299 S.)
  • Band 13: Koch, U., Neuser, J. (Hrsg.) (1997). Transplantationsmedizin aus psychologischer Perspektive. Göttingen: Hogrefe (222 S.)
  • Band 14: Strauß, B., Bengel, J. (Hrsg.) (1997). Forschungsmethoden in der Medizinischen Psychologie. Göttingen: Hogrefe (314263 S.)
  • Band 15: Kruse, A. (Hrsg.) (1998). Psychosoziale Gerontologie, Band 1: Grundlagen. Göttingen: Hogrefe (402 S.)
  • Band 16: Kruse, A. (Hrsg.) (1998). Psychosoziale Gerontologie, Band 1: Intervention. Göttingen: Hogrefe (382 S.)
  • Band 17: Brähler, E., Felder, H., Strauß, B. (Hrsg.) (2000). Fruchtbarkeitsstörungen. Göttingen: Hogrefe (341 S.)
  • Band 18: Bullinger, M., Siegrist, J., Ravens-Sieberer, U. (Hrsg.) (2000). Lebensqualitätsforschung aus medizinpsychologischer und medizinsoziologischer Perspektive. Göttingen: Hogrefe (387 S.)
  • Band 19: Brähler, E., Kupfer, J. (Hrsg.) (2001). Mann und Medizin. Göttingen: Hogrefe (288 S.)
  • Band 20: Maercker, A., Ehlert, U. (2001). Psychotraumatologie. Göttingen: Hogrefe (287 S.)
  • Band 21: Strauß, B. (2002). Psychotherapie bei körperlichen Erkrankungen. Göttingen: Hogrefe (347 S.)
  • Band 22: Koch, U., Weis, J. (Hrsg.)(2009). Psychoonkologie. Eine Disziplin in der Entwicklung.Göttingen: Hogrefe (309 S.)